Tag der Deutschen Einheit 2016


Botschafter Elmar Jakobs mit Ehrengast Bild vergrößern Botschafter Elmar Jakobs mit Ehrengast (© Jan Ziegler) Mehr als 170 Gäste folgten der Einladung von Botschafter Elmar Jakobs und seiner Frau Susanne Krause zur Feier des Tages der Deutschen Einheit am 6. Oktober im Hotel Hilton in Malabo. Neben dem Vertreter der äquatorialguineischen Regierung, dem Staatssekretär im Außenministerium Domingo Mituy Edjang, sowie den Staatssekretären für Wohnungswesen und Telekommunikation waren zahlreiche weitere Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur anwesend.

Mit dem Abspielen der Nationalhymnen und den Reden des Gastgebers und des Hauptgastes wurde der Abend eröffnet. Botschafter Jakobs teilte seine ersten Eindrücke nach drei Wochen in Malabo mit den Anwesenden und nutzte die Gelegenheit, die bevorstehende Reise der Bundeskanzlerin nach Afrika zu erläutern. Die Zitate der Bundeskanzlerin, dass das Wohl Afrikas im deutschen Interesse liegt und Afrika ein Schwerpunkt des deutschen G-20 Vorsitzes sein wird, waren später Gegenstand vieler Gespräche. 

Staatsekretär Mituy Edjang verwies in seiner Rede auf die vielfältigen Beziehungen zwischen Äquatorialguinea und Deutschland und betonte, dass beide Länder seit Ankunft der ersten deutschen Siedler im Ersten Weltkrieg stets freundschaftlich verbunden gewesen seien.

Zur Feier des Tages bot die Hotelküche aus örtlichen Produkten mit heimischer Arbeitskraft  gefertigte deutsche Speisen von Sauerbraten bis Schwarzwälder Kirschtorte. Der anschließenden   Einladung von Lufthansa  in den Garten folgten die Gäste gerne. Mit Bierzeltgarnituren, Bratwurst und deutschem Bier war dort für das einzige Oktoberfest in Malabo gut vorgesorgt. 

Fotos: Jan Ziegler

Tag der Deutschen Einheit 2016

Brot

Rede Botschafter Jakobs

Rede Botschafter Jakobs am Tag der Deutschen Einheit 2016

Grußwort des Bundesministers des Auswärtigen zum 3. Oktober 2016

Mauerfall, deutsche Wiedervereinigung und Überwindung der Teilung Europas in Ost und West: Diese Ereignisse stellen ohne Zweifel eine historische Zäsur dar – weit über die Grenzen Deutschlands hinaus.

Grußwort von Bundespräsident Joachim Gauck für die im Ausland lebenden Deutschen zum Tag der Deutschen Einheit 2016

Joachim Gauck, Offizielles Foto des Bundespräsidenten

Am Tag der Deutschen Einheit erinnern wir uns an das, was wir in unserer jüngsten Geschichte geschafft haben. Wir feiern den Freiheitswillen der Menschen in Leipzig, Plauen, Berlin und vielen anderen Orten der DDR, die mit der Friedlichen Revolution die Vereinigung beider deutscher Staaten überhaupt erst vorstellbar werden ließen.